Event im Gleis21

Das GLEIS21 befindet sich direkt beim Bahnhof Dietikon (Limmat-Seite)

Sie stehen hinter dem Gleis21: Christian Höhener, Fabian Hauser, Carla Hohmeister, (hinten, v.l) Kerstin Camenisch und Irene Brioschi. (vorne, v.l) Foto by Sabina Bobst. 

Seit dieser Woche ist direkt beim Bahnhof Dietikon das Kulturzentrum Gleis 21 mit Bistro in Betrieb.
Die ersten Veranstaltungen lassen aufhorchen.

Im Kulturleitbild steht es schon seit Jahren, in den Köpfen von Kulturschaffenden geistert es seit Jahrzehnten herum: ein Kulturzentrum für den Limmattaler Bezirkshauptort Dietikon. Diese Woche ist es tatsächlich wahr geworden. «Fast zu schön, um wahr zu sein», sagt Irene Brioschi, die städtische Kulturbeauftragte. Ähnlich empfanden es auch viele der zahlreichen Gäste, die sich zur Eröffnung eingefunden hatten. Als dann Stadtpräsident Roger Bachmann (SVP) mit Dostojewski sagte, dass Kultur für den Menschen so wichtig sei wie Essen und Trinken, war klar: Hier hat sich etwas bewegt.

Werde Teil des kreativen Universums in Dietikon

Durch die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Ateliers, des Bistros und des Veranstaltungsraumes können Synergien zwischen den unterschiedlichen Gruppen entstehen, was einen bedeutenden Mehrwert für Dietikon darstellt. Sei dabei und werde ein Teil davon.